Wer sich einen GPS Tracker kauft, braucht für die Inbetriebnahme eine SIM Karte. Dabei gilt es einiges zu beachten. Heutzutage nutzen die meisten Mobiltelefone Micro- oder Nano-SIM Karten. Diese können für GPS Tracker leider nicht verwendet werden. Fast alles Modelle die ich kenne, haben entweder schon eine Karte integriert oder brauchen einen Standard Sim Karte

Ob es sich um eine deutsche oder ausländische SIM Karte handelt, spielt keine Rolle. Die Unterschiede liegen nur in den Kosten. In jedem Fall ist aber eine SIM Karte erforderlich. Sie ermöglicht erst die Kommunikation zwischen GPS Tracker und Anrufer.

Im Folgenden habe ich mal Fragen zusammengestellt, die ich mir vor Kauf einer Sim Karten gestellt habe und meine dazu gefundenen Antworten daruntergeschrieben:Watch movie online Logan (2017)

  • Prepaid Karte statt Vertrag: Ich empfehle eine Prepaid Karte, um zusätzliche Kosten zu vermeiden. Kosten entstehen hiermit so nur bei tatsächlichem Gebrauch. Einziger Nachteil: Der GPS Tracker funktioniert nur dann, wenn Guthaben aufgeladen wurde.
  • Datenvolumen- statt Zeittarif: Diese Frage ob ein Datenvolumen gewählt wird, hängt damit zusammen, ob Ihr weitere Optionen wie ein Onlinetracking Portal nutzen möchtet. Wenn ja, dann ist dies zwingend erforderlich. GPS Tracker sind dann zwar ständig mit dem Server über das Internet verbunden, laden aber kaum Daten herunter. Daher ist das Datenvolumen sehr klein. Ein Preisvergleich lohnt sich in jedem Fall. Manche Anbieter haben hier kostenlose Datenvolumen inklusive.
  • Wie wird Guthaben auf eine Prepaid Karte aufgeladen? Der SIM Karten Provider stattet euch mit allen nötigen Informationen aus. In der Regel kann Guthaben über das Internet oder an Tankstellen aufgeladen werden.
  • Wo gibt es geeignete SIM Karten zu kaufen? Tankstellen, Supermärkte und Drogerien verkaufen geeignete SIM Karten. Mögliche Anbieter sind Aldi-Talk, Blau, Congstar, E-Plus, Fonic und viele mehr. Das Angebot ist wirklich groß.
  • SIM Karte und GPS Tracker im Ausland – Was muss beachtet werden? Im Ausland können schnell höhere Kosten entstehen. Das liegt daran, dass sich die SIM Karte automatisch in das Netz mit dem stärksten Signal einwählt. Wenn Ihr längerfristig oder häufig im Ausland seid, empfiehlt sich eine Prepaid Karte aus dem entsprechenden Land zu kaufen.
  • So aktivierst du Deine SIM Karte: Deiner SIM Karte ist in der Regel eine Beschreibung zur Aktivierung beigelegt. Meist muss sie im Internet unter Eingabe deiner Kontaktdaten aktiviert werden. Die Aktivierung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Manchmal muss bis zu 48 Stunden gewartet werden.