Diebstahlgefahr: GPS-Tracker für Boote und Yachten als Lösung?

GPS-Tracker für Boote und Yachten - GPS-Tracker Blog
[vc_row][vc_column][vc_column_text]

GPS-Tracker für Boote und Yachten

Wo liegt das Problem?

Angenommen Du besitzt ein eigenes Boot oder hast vor Dir in naher Zukunft ein eigenes Boot anzueignen. Definitiv eine aufregende Sache, bei der es allerdings gilt etwas zu beachten. Der glückliche Käufer eines Bootes kauft sich mit der Freude auch ein Stück weit die Sorge um das wertvolle Eigentum. Was, wenn sich jemand an meinem Boot zu schaffen macht? Was wenn mein Boot oder der Außenmotor geklaut werden? Wie kann ich mein alleingelassenes Boot schützen?

Boote, Yachten und Motoren – ein beliebtes Ziel bei Dieben

Europaweit werden jährlich über 10.000 Boote gestohlen. Das Kompetenzzentrum für Bootskriminalität aus Konstanz veröffentlichte Statistiken, die auch für Deutschland erschreckende Zahlen im betrachteten Bereich darlegten. Allein in Deutschland werden jedes Jahr über 1000 Außenbordmotoren entwendet. Der Grund dafür ist simpel. Es handelt sich um teure Objekte, die trotz ihres hohen Wertes hauptsächlich unbeobachtet liegen. Lesen Sie dazu mehr im Artikel der Hamburger Morgenpost: Die Jagd nach gestohlenen Yachten.

Ein GPS-Tracker als Lösung

Dafür scheint ein GPS-Tracker genau die richtige Lösung zu sein. Er besitzt nicht nur die Möglichkeit Dich zu warnen, das Boot oder den Motor zu verfolgen, sondern liefert genau hier auch den passenden Lösungsansatz. Er befreit Dich, als Besitzer, von der ständigen Sorge, das eigene Boot völlig unbeobachtet und ungeschützt im Hafen liegen zu lassen.

Die vielfältigen Funktionen eines GPS-Trackers beinhalten schnelle und zuverlässige Live-Ortung, sowie einen Bewegungs- und Stoßalarm. Weitere Features sind ein Alarm für übertretene Geschwindigkeit (Geschwinsigkeitsalarm) oder das von Dir vorher festgelegten Verlassen eines Gebietes (Radiusalarm). Eine Wegfahrsperre aus der Ferne lässt sich ebenfalls einrichten. Außerdem besteht die Möglichkeit einer akustischen Innenraumüberwachung.

Sollte es also jemand wagen sich ohne Erlaubnis an Deinem Boot zu vergreifen, bleibt dies keinesfalls unbemerkt. Darüber hinaus besitzt Du sogar die Möglichkeit unverzüglich einzugreifen.

Verschiedene Tracker, verschiedene Vorteile und Nachteile

Nun gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten einen solchen GPS-Tracker auf Deinem Boot zu installieren:

Die simplere Methode, bei der Du das Gerät an einem Ort Deiner Wahl im Boot ablegst: Hier gilt zu beachten, dass nicht alle angesprochenen Funktionen verfügbar sind. Außerdem läuft der Tracker nun über einen Akku mit beschränkter Laufzeit.

Die etwas aufwändigere Methode, bei der Du den GPS-Tracker im Boot bzw. dem Außenborder einbaust oder einbauen lässt: Hier besitzt Du uneingeschränkten Zugriff auf alle verfügbaren Funktionen und musst Dir keine Sorgen mehr um etwaige Akku-Probleme machen.

Eine Installation eines GPS-Trackers sollte definitiv mit allen betroffenen Personen abgesprochen werden, das Gerät dient lediglich zum Schutz des eigenen Bootes und darf nicht verwendet werden um andere Personen oder deren Eigentum zu überwachen.

Fazit

Der GPS-Tracker für Boote und Yachten ist unserer Meinung nach sowohl in der einen als auch in der anderen Variante absolut sinnvoll. Vor allem aber ein dauerhaft installiertes Gerät scheint als langfristige Investition zu überzeugen. Boote und Tracker scheinen wie füreinander gemacht und wir legen den Kauf eines GPS-Trackers jedem glücklichen Bootbesitzer ans Herz.

Wer über Alternative Schutzmethoden nachdenkt, findet hier ein gutes Video von Pantaenius zur Diebstahlsicherung ihrer Yacht. Jedoch empfiehlt auch Pantaenius ein Tracking-System.

Um den besten GPS-Tracker in diesem Anwendungsgebiet zu finden bitten wir Dich, in der Kategorie GPS-Tracker für Maschinen nachzusehen. Ähnlich wie auch bei Booten und Yachten, gilt es bei dem Vergleich einzelner Tracker für Maschinen besonders auf Akkulaufzeit und Preis zu achten. Darüber hinaus achten wir bei Geräten unseres Tests der Maschinen-Tracker auch darauf, ob diese wasserdicht sind oder nicht. Ein Gesichtspunkt der im Bereich Boote und Yachten sicherlich nicht unterschätzt werden sollte ;)[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.